Mai 3

Emaille – Renaissance eines alten Werkstoffs

Wer sich auf die Suche nach nachhaltigem Geschirr macht, der wird unweigerlich auf den Werkstoff Emaille stossen. Doch was genau ist eigentlich Emaille? Emaille besteht in erster Linie aus einem Metallkern. Es werden also in einem ersten Schritt Töpfe, Becher, Teller, Kannen usw. aus Blechen geformt und zusammengebaut. Das sieht dann so ähnlich aus wie eine Blechspritzkanne, komplett unbehandelt und eher rauh zum anfassen. in einem zweiten Schritt wird das Metall im Emaillierungsprozess unter hoher Hitze mit einer Glasschicht überzogen, welche dem Produkt die hohe Wertigkeit und angenehme Eigenschaften in der Haptik verleiht. Der Kreativität sind bei Emailleprodukten kaum Grenzen gesetzt, es besteht ausserdem die Möglichkeit die Produkte im Siebdruckverfahren zu personalisieren und zu veredeln.

Was sind die Vorteile von Emaille?

Emaille Geschirr erlebt eine Renaissance

 

Emaille Geschirr ist in erster Linie sehr charmant, man liebt es einfach, denn es kommt so anders daher wie Keramik oder Kunststoff. Es ist leicht, aber trotzdem extrem robust, die Glasbeschichtung hält bei richtiger Pflege fast ein Leben lang. Dank der Bruchfestigkeit eignet es sich auch hervorragend für Kindergeschirr, welches ja nicht selten auf dem Boden landet. In diesem Bereich zahlen sich auch die natürlichen Inhaltsstoffe des Produktes aus. Denn Emaille ist auch für Kinder absolut unbedenklich, da es gift- und schadstofffrei ist. Gerade Kunststoffgeschirr für Kinder hat diesbezüglich einen sehr schlechten Ruf und viele Eltern sind deshalb auf der Suche nach einer gesünderen Alternative für Ihre Kinder. Da beim Herstellungsprozess die Glasschicht unter hoher Hitze mit dem Metall verbunden wird, ist Emaille auch als Endprodukt extrem hitzebeständig. Es kann deshalb wie ein Pfanne auf einer Herdplatte, ja sogar auf einem Induktionsherd erhitzt werden, was das Einsatzgebiet des Geschirrs natürlich ungemein erweitert. Schalen und Teler mit hohem Rand eignen sich hervorragend als Formen für Gebäck oder Aufläufe, welche in einem herkömmlichen Backofen gebacken werden können. Das formschöne Geschirr kann im Anschluss direkt auf dem Tisch serviert werden oder es kann direkt als aus dem Ofen als warmer Teller gebraucht werden. Selbst wer einmal Zelten gehen möchte und mit einem Gas- oder Benzinkocher unterwegs ist: Emaille lässt sich auch auf einer Gasflamme unbeschadet erhitzen wird so zum begehrten Begleiter auf Campingplätzen und im Outdoor Bereich. Wir  für unseren Teil sind extrem glücklich, dass Emaille eine Renaissance erlebt und heute ein treuer Begleiter in unserem Alltag ist!


Copyright © 2014 by B-7. All rights reserved.

Verfasst 3. Mai 2020 von K004307 Kategorie Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>