April 19

Coole T-Shirts aus fairer Produktion

Schon bald sollten sich die letzten Regenfronten verziehen und den Sommermonaten Platz machen. Dann werden wir uns wieder wünschen, dass wir ausreichend Bio T-Shirts für die Sommermonate in unserem Schrank haben. Denn kaum ein Kleidungsstück ist zeitloser wie das T-Shirt. Gab es in den letzten 30 Jahren eine Modeepoche in welcher Shirts in T-Form nicht mehr getragen wurden? Ich würde sagen, nein. In den 90er Jahren wurden sie gerade von Frauen bauchfrei getragen, zur Zeit zeigen Männer mit riesigen Ausschnitten viel Oberweite, während die Shirts unten umso länger im „Schlabberlook“ daherkommen. Nebst der Form ist natürlich der Aufdruck das entscheidende Stilelement von Streetwear. Nebst coolen Logos und Redesigns von alten Klassikern wie der Jack Daniels Shirts, welche in den 90er Jahren auch schon von Slash, dem Gitarristen von Guns ‚n‘ Roses getragen wurde, sind vor allem Motive und Headlines im Trend, welche zum Nachdenken anregen. Dabei machen sich heute auch viele junge Menschen immer mehr Gedanken über Nachhaltigkeit. Auch wenn wir alle immer das Neuste Kleidungsstück tragen wollen ist es naheliegend, dass wir mit diesem Konsumverhalten nicht nur verschiedene Wirtschaftszweige ankurbeln, sondern auch ganz viele Ressourcen zerstören. Denn der Herstellungsprozess eines einfachen T-Shirts, welches wir bei H&M oder Zalandoo für wenige Franken kaufen ist intensiv.

Coole T-Shirts, fair produziert bringen einen Mehrwert für Natur, Arbeiter und Modeträger

Coole T-Shirts, fair produziert bringen einen Mehrwert für Natur, Arbeiter und Modeträger

Schon nur die Produktion der Baumwolle verschlingt Unmengen an Wasser und ist konventionell angebaut sehr düngemittel- und pestizid-intensiv. Nachdem aus der Baumwolle Stoffe gewoben wurden, werden die Textilien mit viel Chemie eingefärbt. Da dies oft in Drittweltländern geschieht, gelangen dabei oft giftige Stoffe ins Grundwasser und zerstören damit die Lebensgrundlage von Pflanzen, Tieren und Menschen. Die gefärbten Stoffe werden dann in grosse Schneidereien geschickt, wo darauf T-Shirts genäht werden. Bekanntlich geschieht dies oft unter katastrophalen Bedingungen für die Angestellten. Nebst fehlender Arbeitssicherheit, werden immer wieder Kinder eingesetzt und die Entlohnung reicht kaum für ein einfaches Leben, geschweige denn für die Ernährung einer ganzen Familie. Nach der Schneiderei werden die Shirts an Siebdruckereien weitergeleitet. Hier werden die Textilien mit Drucken veredelt um ihnen den letzten Design-Schliff zu geben. Dabei werden einmal mehr giftige Farben eingesetzt und Menschenrecht mit Füssen getreten. Ist man sich dieser Produktionsweise etwas bewusster, verzichtet Mann und Frau vielleicht darauf immer dem neusten Modetrend zu folgen oder wir sind bereit coole T-Shirts aus fairer Produktion in Bioqualität zu kaufen. Dies wird von immer mehr kleinen, aber feinen Internet-Shops angeboten. Just do it!

April 19

Dominica – die kleine Wilde

Dominica befindet sich in der Östlichen Karibik und ist ein Inselstaat. Die Amtssprache ist Englisch und die Insel an sich ist 46,4 Kilometer lang und 25,6 Kilometer breit. Dominica ist circa 250 Kilometer von der im Westen liegenden Insel Aves entfernt, diese ist aber unbewohnt. Das Klima in Dominica ist tropisch und dort geht auch immer ein Wind von Nordosten. Man muss in der Zeit von Mai bis November mit schweren Regenfällen rechnen, auch in dieser Zeit kann es sein das ein Hurrikan viel Schaden anrichten kann. 1999 im November zerstörte der Hurrikan Lenny sehr viel an der Westküste. 2007 wurden zwei Menschen durch einen Hurrikan getötet. Und erst letztes Jahr im August wurden durch einen Tropischen Sturm namens Erika 39 Menschen getötet. Auch der Materielle Schaden war enorm.

Ein echtes Paradies für Naturliebhaber: Die Karibikinsel Dominica

Ein echtes Paradies für Naturliebhaber: Die Karibikinsel Dominica

Dominica hat rund 72‘000 Einwohner und muss derzeit eine sehr starke Abwanderung verbuchen. Die Wachstumsrate liegt gerade einmal bei 0,184 %. Sagenhaft ist, dass in Dominica sehr viele Zentenare Menschen leben, das sind Menschen die weit aus älter sind als 100. Davon gibt es um die 20 Stück, dies ist eine beeindruckende Anzahl. Dominica wird auch oft als Nature Island bezeichnet und ist eine der schönsten Inseln der Karibik, leider gehört Dominica auch zu den ärmsten Inseln der Karibik. Es gibt ungefähr 1000 Pflanzenarten, 300 Flüsse und sehr viele Wasserfälle. An der Küste wird man beeindruckt von einer herrlichen Unterwasserwelt. Die kleine, wilde Insel Dominica ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Hier kann man den Alltag bestens vergessen, die Seele baumeln lassen und sich mit gutem Gewissen abseits der ausgetretenen Touristenpfade entspannen. Ein echter Geheimtipp, der definitiv einen Besuch wert ist!

Dezember 9

Hochzeitsreisen auf der Paradiesinsel Mauritius

Die perfekte Hochzeitsplanung braucht viel Zeit und Mühe – umso schöner ist es sich im Anschluss an all den Stress mit Ihrem Partner etwas Ruhe und Entspannung zu gönnen. Wir haben mit Peter, welcher als Hochzeitsfotograf Zürich, Mauritius und die Malediven aus dem FF kennt, gesprochen. Dabei haben wir bereits vor unserer Reise interessante und hilfreiche Empfehlungen für den perfekten Mauritius Urlaub zu zweit bekommen. Mauritius ist laut zahlreicher begeisterter Pärchen der perfekte Ort für Flitterwochen. Denken Sie an ein Stück vom Himmel: erstklassige Entspannung gepaart mit einem angenehmen Klima, Schwimmen, Schnorcheln, Segeln, 5- Sterne Resorts und Restaurants und leckere Rum-Cocktails bei Sonnenuntergang. Wer kann dazu schon Nein sagen?
Romantik pur an den Traumstränden von Mauritius

Romantik pur an den Traumstränden von Mauritius

Wann ist die beste Reisezeit?

Mit seinem subtropischen Klima ist Mauritius ein ganzjähriges Reiseziel. Die Temperaturen schwanken nur leicht zwischen 24 ° und 33 ° Celsius, aber es gibt bevorzugte Zeiten für bestimmte Gebiete: Wenn Sie während der mauritischen Winter reisen, ist die Nordwestküste empfohlen. In den heißen Sommermonate wird oft die Südwestküste bevorzugt, da der stärkere Wind hier eine willkommene Abkühlung bietet.

Welche sind die besten Hotels?

Legen Sie wert auf das Preis-Leistungsverhältnis? Dann ist das 4 * Le Mauricia im Herzen der lebhaften Grand Baie eine gute Wahl. Aber auch das 5 * Superior Trou aux Biches ist mit seiner Lage an der Nord-Westküste ein idealer Ort für romantische Zweisamkeit. Viele Hotels bieten zudem spezielle Flittwerwochen- Angebote, die keine Wünsche offen lassen. Vom tropischen Obstkorb bei Ihrer Ankuft, über Champagner bis hin zum Candlelight-Dinner am Strand; alles ist möglich.

Was gibt es auf der Insel zu tun?

Obwohl Mauritius vor allem für seine Traumstrände berühmt ist, gibt es auch neben Schnorcheln, Tauchen und Segeln genügend Alternativen, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Die kontrastreiche Landschaft bietet viele Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien, wie beispielweise Zip- Lining über dem ‘Riviere des Galets’, Ausritte oder kulinarische Erlebnistouren auf den zahlreichen Märkten. Ein echter Geheimtipp ist die sogenannte Tea- Tour: Entdecken Sie Mauritius-Tee-Kultur in Bois Cheri, einer Tee-Fabrik mit eigenem Museum und entspannen Sie anschließend bei einer Tee Verkostung mit Panoramablick. Darüberhinaus bieten fast alle Hotels ausgiebige Wellness- Angebote, mit denen Sie und Ihr/e Partner/in ganz sicher jeglichen Stress vergessen können und erholt in Ihr Leben als Ehepaar starten. Denn Mauritius kommt wohl tatsächlich dem Paradis so nahe, wie kein anderer Ort.
November 2

Das kleine Ko Chang bei Ranong

Die kleine Insel Ko Chang ist perfekt für alle diejenigen, die in ihrem Urlaub vor allem ausspannen wollen und das zu einem kleinen Preis. Die Insel hat nur sehr wenige Einwohner und einen nicht sonderlich stark ausgeprägten Tourismus. Hauptbewohner der Insel sind vor allem die wunderschöne und kaum berührte Natur so wie die großen und weiten Strände. Auf der Insel ist man größtenteils für sich und kann einfach die Seele baumeln lassen.

Die Unterkünfte auf der Insel sind Bungalows oder Hütten, die meist direkt am Strand gelegen sind. Die Bungalows sind sehr günstig zu haben, dafür bieten sie aber auch nur einfache Standards. Die Hütten sind auf das nötigste beschränkt und Elektrizität gibt es nur in den wenigsten Anlagen. Wen das nicht stört, der findet auf Ko Chang Ranong die perfekte Unterkunft, da die Lage der Hütten direkt am Meer wie aus dem Bilderbuch ist und die niedrigen Preise einen längeren Aufenthalt ermöglichen.

Traumhafte Strände auf Ko Chang Ranong gibt es viele.

Auf Ko Chang Ranong gibt es viele traumhafte Sandstrände.

Obwohl die Insel klein ist, gibt es in der Natur jede Menge zu entdecken. Es sind viele Touren durch den Wald möglich oder einfach nur entspanntes Dösen am Strand. Die Unberührtheit der Natur ist etwas, was man in dieser Form nur noch selten findet. Wer nicht nur als Sonnenanbeter nach Thailand reisen möchte und einmal etwas anderes als einen sommerlichen Urlaub erleben möchte, kann auch während der Monsunzeit eine einzigartige Ferienzeit auf der Insel verbringen.

Die Insel ist vom Festland aus innerhalb einer guten Stunde mit dem Boot zu erreichen. Das ist zwar eine gewisse Fahrzeit, jedoch ist auch die Bootsfahrt Entspannung und Abenteuer zugleich. Wer früh genug aufsteht kann auch eine Tagesreise ans Festland machen und sich einen Eindruck von den thailändischen Städten machen.

September 8

Herbsttage im Kanton Fryburg

Der Schweizer Kanton Fryburg oder auch Fribourg geschrieben ist nicht nur für seinen äusserst schmackhaften Raclettekäse berühmt. Der in der französisch sprechenden Schweiz gelegene Kanton bildet die Grenze zum sogenannten „Röstigraben“, einer fiktiven Trennlinie zwischen der Deutschen und der Welschen Schweiz. Nebst der ansehnlichen Kantonshauptstadt Fribourg eignet sich der Kanton für ausgedehnte und familienfreundliche Wanderungen. Diese sind übrigens auch bei Deutschschweizern sehr beliebt und auch wenn der Kanton eigentlich als frankophon gilt, sind doch gut 30% der Bevölkerung deutschsprachig (vor allem im Norden). Wunderschöne Wanderwege finden sich beispielsweise entlang der Saane, quasi dem Hausfluss der Fribourger. Die Schlucht „la Tine“ und die „Schiffenen Felsen“ gehören dabei zu den Attraktionen. Ebenfalls sehr zu empfehlen ist eine Wanderungen von Fribourg bis zu der mittelalterlichen Stadt Murten, welche direkt am malerischen Murtensee liegt und der schon einige Jahr zurückliegenden Expo auch ein Ausstellungsort darstellte. Wer etwas kürzere Spaziergänge vorzieht dem seien die „Wasserwege“ empfohlen, Lehrpfäde in und um Fribourg auf welchen man allerhand Wissenswertes zu den alten Wasserwegen der Altstadt erfahren kann.

freiburger-landschaft

Zu den kulinarischen Spezialitäten des Kantons gehören delikate Schokoladen, welche wohl zu den besten der Schweiz gezählt werden dürfen. Aber natürlich auch ein gutes Moitié Moitié Fondue, welches im Winter auf keinem Schweizer Küchentisch fehlen sollte. Der Kanton Freiburg ist definitiv einen Besuch Wert und zieht seine Besucher mit seiner atemberaubenden Altstadt und der teilweise noch intakten Stadtmauer in ihren Bann. Die zahlreichen Wander- und Spaziermöglichkeiten bieten nicht nur für Familien sondern auch für Paare und Alleinreisende wunderschöne Erlebnisse in einer intakten Natur. Gerade wer sich langsam an die Welsch Schweiz herantasten möchte, der ist mit Fribourg als Grenzkanton sehr gut beraten, denn hier finden sich ein Mischmasch aus Deutschschweizer und Welscher Kultur, welcher sich für durch Gastfreundlichkeit auszeichnet. Die Anreise von Zürich beträgt rund eine Stunde und 20 Minuten mit dem Zug. Von Fribourg aus lässt sich eine Reise optimal auf die weiteren welschen Städte ausdehnen. Dabei bieten sich Lausanne, Genf und Biel besonders gut einen ausgedehnten Aufenthalt an und haben diverse kulturelle Highlights und eine Französisch geprägte Mentalität und Küche zu bieten.

Januar 7

Ko Phangan Partys

Ko Phangan Partys | Die besten Events im Überblick

Die einstige thailändische Hippie- und Aussteiger Insel Ko Phangan hat sich längst zu einem echtem Party-Mekka für westliche Touristen gemausert. Einst durch die berüchtigten Full Moon Partys bekannt geworden, bietet Ko Phangan heute für fast jedes Unterhaltungs-Bedürfnis die richtige Party. Einmal im Monat wird die Insel regelrecht von jungen partywütigen überfallen, welche an der weltberühmten Fullmoon Party tanzen und vor allem trinken bis zum Umfallen. Wer an einer der früheren Fullmoon Partys in den 90er Jahren schon dabei war, dem wird das Herz schmerzen. Denn aus einem friedlichen, einfachen Tanzanlass in der Natur wurde eine “Ballermann”-Party, an welcher Alkohol die Stimmung dominiert.

Der Erfolg der Vollmondparty hat aber längst diverse Nachahmer auf den Plan gerufen, welche mit ihren Anlässen teilweise wieder für den altgewohnten Charme sorgen. Das Half Moon Festival ist das zweit bekannteste auf der Insel und findet immer bei Halbmond im Djungle statt. Mit reichhaltiger Goa Dekorierung kann hier in einem wirklich schönen Ambiente zu Trance Beats getanzt werden. Die Stimmung ist in der Regel friedlich, die Soundqualität sehr gut und die Dinks bezahlbar.

Ko Phangan Partys: Fullmoon Party / Haadrin Beach

Die Party-Szene auf der Insel wird hauptsächlich von der Full Moon Party, welche einmal im Monat am Vollmond am Haadrin Beach stattfindet, dominiert. Eigentlich nehmen an dieser Party aber nur noch die unerfahrene Thailand-Touristen teil, welche sich vielleicht das erste mal auf der Insel befinden. Allen anderen ist die Halligalli-Stimmung an diesem Anlass mittlerweile zuwider und es bestehen ja weit bessere Alternativen. Trotz allem, einmal im Leben kann man sich die Fullmoon Party durchaus antun!

Ko Phangan Partys: Halfmoon Festival / Baan Tai

Das Half Moon Festival wird vom Harmony Team organisiert und findet zweimal monatlich zum Halbmond im Dschungel von Bantai statt. Der Event hat sich mittlerweile etabliert und zieht in der Regel zwischen 1’000 und 3’000 Besucher an. Das Gelände ist gepflegt, sehr schön geschmückt, es bestehen ausreichend sanitäre Anlagen und die Musikanlage soll eine der besten auf der Insel sein. Eintrittspreis: 600 Baht.

Ko Phangan Half Moon Festival

Ko Phangan Partys: Half Moon Festival © http://www.halfmoonfestival.com

Ko Phangan Partys: Black Moon Culture / Baan Tai Beach

Das Black Moon Culture ist ein kleineres Festival, welches jeweils bei Leermond am Baan Tai Beach stattfindet. Empfehlenswert da direkt am Strand.

Ko Phangan Partys: Jungle Experience / Baan Tai Jungle

Jungle Experience ist eines Underground Dance Fetival. weldches seine Besucher mit einer einzigartigen Öko Partylocation mitten im Baan Tai Dschungel anlockt. Durch die Partyzone läuft ein Gebirgsbach und eine atemberaubend dekoriert Tanzfläche schafft einen einzigartige Athmosphäre. Lassen Sie sich von unseren üppigen tropischen Garten mit Blumen und magischen UV Dekorationen, Laser und organische Lichtinstallationen , Wasserspiele und verschiedene gemütliche Chillout- Zonen verzaubern .

Weitere Partys:

Ban Sabai After-Party vom Half Moon Festival

Shiva Moon

Sramanora Blue and Green Waterfall Party 

Fazit

Ko Phangan ist nach wie vor eine traumhafte Insel für alle die gerne feiern. Wir empfehlen, sich eher von den ganz grossen  Partys abzuwenden und die kleineren Events zu besuchen. Dort ist in der Regel auch keine Abzocke und man darf eher mit einer familiären Atmosphäre rechnen.

Januar 6

Alaska Reisen – Abseits des Massentourismus

Alaska Reisen bieten vor allem eines: Raum zum durchatmen

Wer im städtischen Europa lebt, dem kommt die Welt zuweilen sehr klein und überfüllt vor. Auch wenn in Asien diesbezüglich an vielen Orten noch weit prekärere Verhältnisse herrschen so verspüren doch sehr viele von uns den Wunsch eine gewisse Zeit des Jahres in der unberührten Natur zu verbringen. Alaska bietet neben Kanada dafür beste Bedingungen. Es kann gut sein, dass Sie auf Trekkings tagelang keiner anderen Menschenseele begegnen.

Wanderungen in Alaska Reisen

Menschenleere Tundra in Alaska

Träumen Sie von unberührten Naturlandschaften, eindrücklichen Gebirgszügen und Gletscherausläufer, welche Sie auf eigene Faust entdecken können? Alaska ist die ideale Ferien-Destination für alle Naturliebhaber.

Gletscherausläufer Alaska Reisen

Gletscherausläufer Alaska

Das nördlichste Land Nordamerikas eignet sich auch hervorragend für Abenteuer-Ferien jeder Art. Eine Kanufahrt auf den Flüssen von Alaska kombiniert mit Outdoor-Übernachtungen garantiert unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie.

Alaska Reisen: Kanufahrt auf dem Fluss

Im Kanu die Flüsse Alaskas erforschen

Wir sind dabei unseren Trip nach Alaska für den nächsten Sommer zu planen und freuen uns auf wertvolle Tipps und Anregungen von eurer Seite! Welche Orte Alaskas haben euch besonders gut gefallen?

Kategorie: Alaska | Kommentare deaktiviert
Dezember 30

Wintersport in Kanada

Wer an Kanada denkt, der denkt an erstes an satt grüne Wälder, eine unberührte Natur und riesige Bergmassive. Und natürlich an die riesige Vielfalt an wild lebenden Tieren in diesem riesigen nordamerikanischen Staat. Doch selbstverständlich ist Kanada auch eine sehr beliebte Winter Reisedestination. So befinden sich einige der grössten und besten Skigebiete in ganz Nordamerika auf kanadischem Territorium. Banff, Calgary und Whistler um nur einige davon zu nennen. Die Skigebiete unterscheiden sich zu den europäischen erstens bei den Pisten. Diese sind in Kanada viel breiter und konsequenter präpariert. Es führen oft sehr breite Abfahrten bis ins Tal, denn in Kanada werden dafür auch riesige Schneisen im Bannwald in Kauf genommen. Die Liftanlagen sind vergleichbar mit dem europäischen Standard, mittlerweile sind die meisten Skigebiete mit hochmodernen, sehr leistungsfähigen Sesselliften und Gondel-bahnen ausgestattet. Sollte einmal Schneemangel in Kanada herrschen, so sind auch hier fast flächendeckende Beschneiungs-Systeme und Schneekanonen im Einsatz, welche einen ungetrübten Winterspass sicherstellen.

Sessellift Kanada Schnee Tannen

Top Skigebiete in Kanada

Das grösste Plus der kanadischen Wintersportorte ist aber vor allem der extrem trockene und federleichte “Champagne-Powder“, welcher nur in extremer Kälte entstehen kann. Dieser spezielle Schnee bietet ein Tiefschnee-Erlebnis erster Güte und ist nicht mit europäischen Verhältnissen zu vergleichen. Kanada bietet eine Vielzahl an Freeride Möglichkeiten. Es führen diverse Hikes von etablierten Skidestinationen zu jungfräulichen Hängen. Auch Heli-Boarding ist in Kanada sehr populär, mittlerweile hat sich auch das Cat-Boarding, die Fahrt mit einer Pistenraupe auf entlegene Berge, sehr etabliert, da diese Transportmöglichkeit einiges günstiger ist als mit dem Helikopter auf den Berg zu fliegen. In jedem Fall ist ein professionelle Ausrüstung, sowie die Begleitung eines erfahrenen Bergführers beim Verlassen der Pisten zwingend. Ansonsten besteht die Gefahr, dass aus dem traumhaften Skitag ein weisser Albtraum wird.

Pistenfahrzeug Boarding

Cat-Boarding, der neue Trend

September 22

Winterferien in den Tropen

Der Herbst ist so gut wie da, die Tage werden kürzer, die Abende dunkler. Zeit sich Gedanken um die Planung der Winterferien zu machen. Den Winter in den Schweizer Bergen geniessen oder mit einem Langstreckenflug in die Tropen jetten? Klar, für alle die in der Schweiz leben, zwingen sich Winterferien im eigenen Land fast auf. Denn die grosse Schönheit des kleinen Alpenstaates liegt ja vor allem in den Bergen. Und Wintersport verknüpft die Schönheit der Landschaft perfekt mit körperlicher Aktivität. Ausserdem ist das Wetter in den Bergen oftmals viel sonniger als im dicht besiedelten Flachland, man kann in Wintersportgebieten also durchaus auch Vitamin D tanken. Ich mag Wintersport und die Schweiz, trotzdem zieht es mich im Winter fast jährlich nach Asien in die Tropen. Was gibt es schöneres, als dem europäischen Winter ein Schnippchen zu schlagen und in einer Hängematte an einem schönen Strand die Seele baumeln zu lassen?! Asien ist mit einem Langstreckenflug in rund 12 Stunden zu erreichen. Von 0 Grad Celsius auf 35 Grad Celsius in einem halben Tag! Nach einem kurzen Jetlag gewöhne ich mich jeweils sehr schnell an die tropischen Temperaturen, meine T-Shirt und meine Flipflops. Asien bietet für die ideale Mischung aus Abenteurer, Aktivität und Dolce Far Niente. Das Ganze gekoppelt mit sehr schmackhaftem Essen, freundlichen Locals und paradiesischen Landschaften.

Mein Kopf sagt, verbring deine Ferien zu Hause, geniess den Winter und die Berge. Mein Herz sagt lass mich noch einmal nach Asien gehen, auch wenn ich aus ökologischen Gründen eigentlich keine Ferien mit dem Flugzeug unternehmen möchte. Die Lust auf die Tropen kommen jedes Jahr mit grosser Verlässlichkeit mit dem Beginn des Winterwetters. Es sieht auch dieses Jahr schwer danach aus, dass ich wieder nach Asien fliegen werden. Laos und Kambodscha stehen noch auf meiner to do List.

similan island

Similan Islands Thailand. Wer möchte hier nicht den Winter verbringen?

 

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert
September 18

Alles rund ums Reisen

Liebe Besucher!

Auf dieser Seite werden wir alles rund ums Thema Reisen und Fotografie posten. Wir freuen uns auf zahlreiche Comments und Fotobeiträge!

Anja Zeidler und Marco Zimmermann

Sonne

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert